1. Radien

R01

=

Durchschwenkradius vorne

   

Vorderer Durchschwenkradius bei Sattelzugmaschinen. Nach DIN 70020 vorderer Überhangradius genannt. Notwendiger vorderer Sicherheitsabstand R03 = "Vorderer Sicherheitsabstand für Sattelanhänger" ist nicht berücksichtigt. DIN/ISO 1726 zugrunde gelegt.

Maß R01 wird nur dann berechnet, wenn

  • es eine Sattelzugmaschine ist
  • Maß L52 = "Aufbaubeginn von 1. Radmitte" vorhanden
  • Maß L23 = "Sattelvormaß ausgeführt" vorhanden

Das Maß R01 und die Darstellung sind unabhängig von der Anzahl der Achsen.

   

R02

=

Durchschwenkradius hinten

   

Hinterer Durchschwenkradius bei Sattelzugmaschinen. Nach DIN 70020 hinterer Überhangradius genannt. Notwendiger hinterer Sicherheitsabstand R04 = "Hinterer Sicherheitsabstand für Sattelanhänger" ist nicht berücksichtigt. DIN/ISO 1726 zugrunde gelegt.

   

Maß R02 wird nur dann berechnet, wenn

  • es eine Sattelzugmaschine ist
  • Maß L52 = "Aufbaubeginn von Radmitte 1. Achse" vorhanden
  • Maß L23 = "Sattelvormaß ausgeführt" vorhanden
   

Das Ergebnis wird auf volle 5 mm gerundet. Das Maß R02 und die Darstellung sind unabhängig von der Anzahl der Achsen.

   

R03

=

Vorderer Sicherheitsabstand Sattelanhänger

   

Es wird ein Maß R03 ³  100 mm empfohlen zwischen dem vorderen Eckmaß und den Fahrzeugteilen. Durch den vorgesehenen Freiwinkel des Sattelanhängers von 6° nach vorne und 7° nach hinten lt. DIN/ISO 1726 ist der zusätzliche Platzbedarf zu berücksichtigen.

   

R04

=

Hinterer Sicherheitsabstand Sattelanhänger

   

Es wird ein Maß R04 ³  100 mm empfohlen zwischen dem hinteren Eckmaß der Fahrzeugteile und Teilen des Sattelanhängers. Durch den vorgesehenen Freiwinkel des Sattelanhängers von 6° nach vorne und 7° nach hinten lt. DIN/ISO 1726 ist der zusätzliche Platzbedarf zu berücksichtigen.